Jazz Frühschoppen 22. Juli 2012 – OT 131 Wiesbaden im Rheingau unterwegs

Geplant war mit den RTler 131 und weiteren Tablers eine Draisientour im Glantal. Trotz frühzeitiger Ankündigung (drei Monate), kam so gut wie KEINE Resonanz, also kein Interesse… kann auch mal passieren. Aber wir sind nicht untätig, wir hatten schon Plan B in der Tasche.

Bei unserem alten RT-Mitglied, Ralf von Breitenbach, Weingut Geromont (Oestrich-Winkel) steht ein ewiges Versprechen offen. Hier, am 22. Juli war Jazz angesagt mit „Antoine Trommelen Dutch Swing Stars“. Dafür waren Zusagen von Roberto, Ferdinand, Baldur und Moni, Dieter und Britta, Clemens und Constanze sowie Klaus. Ursprünglich war es als Fahrradtour gedacht. Britta, Dieter kamen mit dem Rad aus Stadecken bis zur Fähre über den Rhein, wo sie auf Roberto trafen, der mit dem Rad aus Bingen gekommen war, Ferdi und Klaus sind von Wiesbaden aus gestartet, Baldur und Moni kamen mit dem Auto.

Die Fahrerei ein Genuss, wie auch die musikalische Begleitung im Weingut. Dabei wurden alte Erlebnisse mit Ralf und vieles Aktuelles besprochen, gelacht und gescherzt bei vorzüglichem Wein und Produkten aus der Weingutküche bei strahlender Sonne, rundum granatenmäßig! Clemens und Constanze kam als neues OT 131-Mitglied aus Pinneberg, der in Zukunft im Wiesbadener Raum aus beruflichen Gründen sein Lager aufschlägt. Er (und sie) sind herzlich Willkommen.

Und dann war auf ein Mal Schluß, Jazz-Band war fertig und der Tag noch lang. Hier kam Ferdi auf die Idee: „Wir fahren nach Hattenheim in den Krug, dort hat doch OT 163 Rheingau ein Fest für sein  Service-Projekt NS“. Das passte prima. (Ferdi hat immer gute Ideen!!) Denn Manfred Naegele hatte uns dazu eingeladen. Gesagt getan, ab auf die Böcke, ins Auto und hin zum Krug. Die Stimmung war ebenfalls fantastisch, auch der Wein und das Essen, es wurde mit einer Spende von uns für das Serviceprojekt gedeckt. Alte Bekannte u.a. Oliver Stark mit Andrea, mit ihnen konnte nur kurz gesprochen werden, denn sie standen voll unter Dampf, hatten die Bedienerfunktion übernommen für den guten Zweck.

Zu gegebener Zeit ging es wieder heimwärts. Also, rund herum ein gelungener Tag der wiederholt werden sollte, mehrfacher Wunsch der Beteiligten.

Klaus Schiller